So führen Sie eine Kollisionsprüfung mit BIMcollab ZOOM durch

So führen Sie eine Kollisionsprüfung mit BIMcollab ZOOM durch


BIMcollab ZOOM-Benutzer mit einer ZOOM-Lizenz, also keine ZOOM Free-lizenz, können innerhalb der geladenen Verbundmodelle eine Kollisionserkennung durchführen.

Eine Kollisionsregel erstellen

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine lokale Kollisionsregel zu erstellen:
  1. Starten Sie BIMcollab ZOOM mit einer ZOOM-Lizenz
  2. Öffnen Sie ein vorhandenes Projekt oder laden Sie eine Reihe von Modellen manuell
  3. Wählen Sie den Reiter "Konflikte"
  4. Alle Kollisionsregeln müssen einem Kollisionsregelsatz hinzugefügt werden.
    Erweitern Sie 'Lokal' oder 'Geteilt', und wählen Sie einen vorhandene Regelsatz aus. Wenn noch kein Kollisionsregelsatz vorhanden ist, erstellen Sie einen neuen, indem Sie auf die Schaltfläche [+] klicken oder mit der rechten Maustaste auf "Lokal" oder "Geteilt" klicken und "Hinzufügen eines Kollisionsregelsatzes" wählen.  Es wird automatisch ausgewählt, sobald es erstellt wurde.



  5. Klicken Sie erneut auf die Schaltfläche [+], um eine neue Kollisionsregel zu erstellen oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Kollisionsregelsatz und wählen Sie "Hinzufügen einer Kollisionsregel"

       

  6. Beim Erstellen eines neuen Kollisionsregelsatzes können Sie die folgenden Felder bearbeiten:
    1. Name
      Geben Sie Ihrem Regelsatz einen eindeutigen Namen. Der Name kann später an Issue-Titel angehängt werden, damit diese in BIMcollab Cloud besser durchsucht werden können.
    2. Quellen-Satz
      Definieren Sie eine Reihe von Komponenten, die als Quellen-Satz verwendet werden, indem Sie sie durch Definieren von Regeln herausfiltern. Jede Regel besteht aus
      1. Ein Elementtyp, den Sie dem Satz hinzufügen möchten (z. B. Wände, Türen, Säulen)
      2. Eine Eigenschaft, einen Operator und einen Wert, um Elemente mit einem bestimmten Eigenschaftswert herauszufiltern
      3. Die Aktion, die festlegt, ob die gefundenen Elemente zum Satz hinzugefügt oder daraus entfernt werden sollen

        Testen Sie Ihren Satz, indem Sie auf die Schaltfläche Ausgewählten Satz anzeigen  klicken. Das Ergebnis wird in der 3D-Ansicht angezeigt
    3. Ziel-Satz
      Definieren Sie eine Reihe von Komponenten, die wie der Quellen-Satz als Ziel-Satz verwendet werden.
    4. Type
      Legen Sie fest, ob Sie nach Konflikten, Duplikaten oder beidem suchen wollen.
    5. Toleranzen
      Ändern Sie bei Bedarf die Standardtoleranzen in Bezug auf Eindringtiefe, Volumen oder beides.
    6. Zusammenstöße von einem einzelnen einschließen
      Definieren Sie, ob das Kollisionsergebnis Kollisionen enthalten darf, die im selben Modell gefunden wurden. Sie können zusätzliche Issues hinzufügen, die in einem einzelnen System oder in einem einzelnen Komponente auftreten.
    7. Beschreibung
      Versehen Sie die Kollisionsregel mit einer klaren Beschreibung, damit Sie und ihre Teammitglieder leicht erkennen können, wozu sie dient.



  7. Klicken Sie auf OK, um die Kollisionsregel zu speichern
  8. Führen Sie die Kollisionsregel mit einem Doppelklick aus. Um einen ganzen Satz von Kollisionsregeln auszuführen, doppelklicken Sie auf den Kollisionsregelsatz. Klicken Sie auf die Schaltfläche Ausführen , um alle Kollisionsregeln auszuführen.


Die Ergebnisse des Kollisionstests finden Sie dann im Ergebnisfenster.

Gruppierung

Kollisionen werden standardmäßig nach Quellkomponente und der nächstgelegenen Rasterposition gruppiert. Um dies zu ändern, klicken Sie auf Gruppierungseinstellungen ändern .


Ansichtsmodi

Standardmäßig werden Konflikte im schematischen Modus angezeigt. Der Benutzer kann zwischen einer Reihe von Ansichtsmodi wählen, die bestimmen, wie das Issue angezeigt wird, durch Klicken auf die Schaltfläche 'Kollisionsanzeigemodus ändern' .
Es stehen drei Ansichtsmodi zur Verfügung:
  1. Normal: Zeigt die kollidierenden Komponenten an wie im Bildschirm vorher festgelegt (Smart Views können dies beeinflussen)
  2. Ausgewählt: Zeigt die kollidierenden Komponenten an und wählt diese aus
  3. Schema: Zeigt die kollidierenden Komponenten durchsichtig an und markiert den Kollisionsbereich
Zusätzlich besteht die Möglichkeit, einen Abschnittsfeld um die zusammenstoßenden Komponenten zu platzieren. Dies kann hilfreich sein, wenn Sie ein Issue innerhalb einer Autoren-Software neu erstellen.

Issues generieren

Aus den Ergebnissen des Clash-Tests können auf unterschiedliche Weise Issues erzeugt werden, je nachdem, ob Sie mit einem Projekt verbunden sind oder nicht.

Wenn Sie mit einem Projekt auf BIMcollab Cloud verbunden sind

Wenn Sie mit einem Projekt auf BIMcollab Cloud verbunden sind, können Sie Kollisionen an Smart Issues melden, um den Status der gemeldeten Kollisionen einfach zu verfolgen.
Um mehr über diesen Arbeitsablauf zu erfahren, lesen Sie den Artikel Erstellen von Smart Issues indem Sie Kollisions-Ergebnisse melden.
Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem richtigen BIMcollab-WebRaum und -Projekt verbunden sind, bevor Sie die Issues generieren. 

Im Offline-Modus

Wählen Sie ein oder mehrere Ergebnisse in der Liste aus und klicken Sie auf Issue Stapelgenerierung .



    • Related Articles

    • Kollisionsprüfung mit eine ZOOM Free-lizenz

      Wenn Sie die Kollisionsprüfung in der kostenlosen Version von BIMcollab ZOOM testen möchten, verbinden Sie BIMcollab ZOOM Free mit Ihrem join.bimcollab.com-Konto und wählen Sie das BIMcollab-Beispielprojekt aus. Anschließend finden Sie eine Reihe von ...
    • Issues mit BIMcollab ZOOM finden

      Durch die Kombination von mehreren Modellen (die von verschiedenen Disziplinen erstellt wurden) können Sie Konflikte zwischen diesen Disziplinen visuell erkennen. Darüberhinaus verfügt BIMcollab ZOOM über Smart-Views, die die Identifizierung und ...
    • Erwerben Sie eine ZOOM-Lizenz

      BIMcollab ZOOM-Lizenzen können auf zwei Arten erworben werden: Firmenlizenz Diese kann im Rahmen eines BIMcollab-Abo’s erworben werden. Sie arbeiten als Floating-Lizenzen in einem Lizenzpool. Für jede Lizenz im Pool können maximal 4 Benutzer zum Pool ...
    • Aktivieren Sie eine ZOOM-Lizenz

      Wenn eine BIMcollab ZOOM-Lizenz für Sie verfügbar ist (als persönliche Lizenz oder als Firmenlizenz), können Sie die Lizenz abrufen, um das volle Potenzial von ZOOM zu nutzen. Es gibt zwei verschiedene Lizenztypen, die auf unterschiedliche Weise ...
    • Eine Auflistung von Eigenschaften / Mengen abrufen mit der automatischen Farbfunktion

      Es ist möglich, eine Eigenschafts- / Mengenliste aus dem aktuell geladenen Projekt abzurufen. Starten Sie BIMcollab ZOOM mit einer ZOOM-Lizenz Wählen Sie das Intelligente Ansichten-Bedienfeld aus Erstellen Sie eine Intelligente Ansicht, die die ...