Quick-Start Guide BIMcollab ZOOM

Quick-Start Guide BIMcollab ZOOM

Diese Quick-Start Guide beschreibt die Arbeitsumgebung und die Funktionalitäten von BIMcollab ZOOM. Damit können Sie in kürzester Zeit loslegen. 

Falls Sie ihn noch nicht installiert haben, können Sie BIMcollab ZOOM hier herunterladen und installieren.
Wenn Sie BIMcollab ZOOM zum ersten Mal benutzen, müssen Sie zuerst Ihren BIMcollab ZOOM aktivieren.

Mit BIMcollab ZOOM können Sie:
  1. Eine oder mehrere IFC-Dateien und Punktwolken öffnen und durch das (zusammengestellte) Modell navigieren
  2. Die IFC-Eigenschaften durchsuchen und  (visuelle) Qualitätsprüfungen durchführen
  3. BIMcollab-Issues bewerten in Teambesprechungen mit den vorliegenden Modellen und Prüfer problemlos in den Prozess des Issue-Managements lassen einsteige


Verbinden mit einem Projekt auf BIMcollab Cloud

Durch die Verbindung mit einem Projekt in der BIMcollab Cloud können Sie das volle Potenzial von BIMcollab ZOOM ausschöpfen.
Zu den zusätzlichen Funktionen der Verbindung mit einem Projekt auf BIMcollab Cloud gehören:
  1. Sicherstellen, dass alle Teammitglieder jederzeit mit den neuesten Modellversionen mit der Projektordnerfunktionalität arbeiten
  2. Zentralisierung der gesamten Kommunikation über ein Projekt in der Cloud durch Synchronisierung von Issues mit dem Projekt
  3. Verfolgung des Status von Konflikten mit Smart Issues
  4. Teilen von Smart-Views, Kollisionen und Listendefinitionen mit Ihrem gesamten Team
  5. Teilen der IFC-Daten und der vom Modell abgerufenen Mengen mit dem gesamten Team

Mit Projekten arbeiten

  1. Ein geladenes Set von Dateien kann als BIMcollab ZOOM-Projektdatei (BCP-Datei) gespeichert werden.
  2. Laden, entladen und aktualisieren Sie einfach die Modelle in Ihrem Projekt. Lesen Sie mehr über das Laden von Dateien
  3. Richten Sie einen freigegebenen Projektordner ein und stellen Sie sicher, dass alle Mitglieder Zugriff auf die neuesten Dateien haben. Erfahren Sie mehr über den Projektordner.
  4. Geben Sie Dateien Präfixe, um die Modelle zu organisieren. Lesen Sie mehr über das Sortieren von Modellen

Baumansichten

Die Baumansichten bieten Einblick in die Struktur von Modellen und die darin enthaltenen Komponenten. Sortieren und gruppieren Sie die Baumansicht basierend auf:
  1. Containment, gruppiert nach geladenem IFC-Modell



  2. Objekttypen, kombiniert aus allen Modellen


Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Elemente in der Baumstruktur auf einer beliebigen Ebene, um zusätzliche Optionen anzuzeigen.
Doppelklicken Sie auf das Baumelement, um auf das Objekt zu zoomen.

Eigenschaftenansicht 

  1. Überprüfen Sie alle IFC-Eigenschaften aller im 3D-Fenster oder in der IFC-Struktur ausgewählten Komponenten
  2. Die Registerkarte 'Summary' zeigt die wichtigsten Eigenschaften in einer Übersicht



  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine ausgewählte Eigenschaft, um Komponenten mit ähnlichen Werten anzuzeigen oder auszublenden
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Dateipfade oder Hyperlinks, um sie direkt im Browser oder im Datei-Viewer zu öffnen

Punktwolken

  1. Öffnen Sie E57- oder textbasierte Dateien, um Punktwolken in ZOOM anzuzeigen
  2. In Kombination mit IFC Modellen können Sie 'as-built' mit 'as-designed' vergleichen.
  3. Punktwolken können wie bei IFC-Dateien eingefärbt, geschnitten und visualisiert werden

Bei großen Punktwolken können Sie die Funktion zum teilweisen Laden verwenden, um die Leistung zu steigern. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf die Datei im Baum.
Erfahren Sie mehr über das Arbeiten mit Punktwolken.

Maus- und Tastaturbindungen


Anmerkungen

  1. Fügen Sie Ihren 3D-Ansichten Text, Linien, Pfeile, Kreise, Rechtecke oder Wolken hinzu, um bestimmte Bereiche von Interesse hervorzuheben
  2. Anmerkungen werden in der Ebene erstellt, auf die geklickt wird
    Halten Sie die UMSCHALTtaste gedrückt, um Anmerkungen in der Ebene zu platzieren, die der Kamera zugewandt ist
  3. Wählen Sie Anmerkungen aus, um Eigenschaften wie Linienstärke, Farbe und Pfeil zu ändern
  4. Ändern Sie die Größe mit den Griffen oder verschieben Sie Anmerkungen in ihrer Ebene. Verwenden Sie die Umschalttaste, um Anmerkungen zu einer anderen Ebene zu versetzen
  5. Anmerkungen werden mit Issues gespeichert und können mit BIMcollab Cloud sychronisiert werden

Bemaßung

  1. Kommentieren Sie Issues mit dem 3D-Bemaßungswerkzeug
  2. Bewegen Sie den Cursor über den Startpunkt Ihrer Messung
  3. Beginnen Sie an einer Kante, Ecke oder Ebene, die durch den Mauszeiger hervorgehoben wird:
    1. Kanten werden rot hervorgehoben
    2. Ecken werden durch einen Kreis angezeigt
    3. Ebenen werden durch ein Quadrat angezeigt
  4. Während Sie den Mauszeiger bewegen erhalten Sie eine Vorschau der Messung
Finden Sie hier weitere Tipps zur Bemaßung.

Farben

  1. Markieren Sie eine Komponente oder einen Satz von Komponenten
  2. Farben werden in Issues gespeichert, die in BIMcollab hochgeladen oder in eine BCF-Datei exportiert werden
  3. Sehen Sie Farben, die in Issues aus anderer Software gespeichert wurden


Weitere Informationen zum Hinzufügen von Farben zu Komponenten finden Sie im Artikel Die Farbe spezifischer Komponenten ändern.

Modell-Validierung

Smart-Views 

  1. In Smart-Views können Sie Filter definieren, um Objekte basierend auf ihren Eigenschaften anzuzeigen und einzufärben
  2. Mithilfe von Smart-Views können Sie schnell einen Einblick in die Qualität der Informationen in Ihrem BIM-Modell gegenüber den gestellten Anforderungen gewinnen
  3. Verwenden Sie die automatische Färbung, um Komponenten basierend auf den Werten der ausgewählten Eigenschaft automatisch zu klassifizieren
    Die Legende kann verwendet werden, um alle Materialien, Klassifizierungen oder Eigenschaften, die Sie möchten, interaktiv durchzugehen.
  4. Smart-Views können über die BIMcollab-Synchronisierung für Teammitglieder freigegeben oder exportiert werden
  5. Verwenden Sie die Eigenschaftenliste der automatischen Färbung, um schnell die Summen-, Durchschnitts-, Minimal- oder Maximalwerte für die numerischen Eigenschaften Ihres Projekts anzuzeigen. ZOOM listet alle Eigenschaften basierend auf Ihren Kriterien auf und wendet den Operator Ihrer Wahl an.

Hier finden Sie viele weitere Tipps zum arbeiten mit Smart-Views.

Kollisionsprüfung (ZOOM-Funktion, keine ZOOM Free-Funktion)

  1. Verwenden Sie die Kollisionsprüfung, um kollidierende oder doppelte Komponenten zu lokalisieren. Sie können vordefinierte Gruppen von Komponenten auswählen und Toleranzen festlegen.
  2. ZOOM bietet Optionen zum Gruppieren Ihrer Issues basierend auf mehreren Eigenschaften und ermöglicht drei verschiedene Visualisierungsmodi: Standard, ausgewählt und schematisch.
  3. Verwenden Sie beim Überprüfen der Ergebnisse das Issue der Stapelgenerierung, um mehrere Konflikte oder Gruppen von Konflikten als Issues zu melden.
  4. Bei der Verbindung zum BIMcollab-Beispielprojekt auf join.bimcollab.com können voll funktionsfähige Beispielregeln verwendet werden.

Hier finden Sie Informationen zur Kollisionsprüfung.

Listen (ZOOM-Funktion, keine ZOOM Free-Funktion)

Listen werden verwendet, um Informationen aus IFC-Modellen zu extrahieren und diese Ergebnisse innerhalb eines Projekts zu teilen. BIMcollab ZOOM-Benutzer mit einer Lizenz und ZOOM-Bearbeitungsrechten können Listen erstellen und bearbeiten.
Es gibt drei Arten von Listen:
  1. Eigenschaftentabelle
  2. Pivot-raster
  3. Dashboard-daten (nur geteilt)


Weitere Informationen zu Listen finden Sie im Helpcenter.

Teilen von Smart-Views, Kollisionsregeln und Listen

Wenn Sie mit einem Projekt in BIMcollab verbunden sind, wird der Ordner " Freigegeben" aktiviert. Regeln innerhalb dieses Ordners werden projektbezogen gespeichert und sind für das gesamte Team zugänglich.
Ziehen Sie Regeln per Drag & Drop oder erstellen Sie sie direkt im freigegebenen Ordner.
BIMcollab ZOOM-Nutzer mit ZOOM-Bearbeitungsrechte können Smart Views im Ordner "Freigegeben" erstellen. Um Kollisionsregeln und Listendefinitionen zu erstellen, benötigen sie außerdem eine ZOOM-Lizenz.



Zusammenarbeiten

Issue Management

  1. Stellen Sie eine Verbindung zu einem Projekt in BIMcollab Cloud oder auf join.bimcollab.com her, um die beste Erfahrung zu erzielen. Alternativ können Sie den manuellen Import von BCF-Dateien verwenden.
  2. Erstellen Sie neue Issues oder überprüfen und verwalten Sie vorhandene direkt aus dem 3D-Fenster. Veröffentlichen Sie alle Änderungen in BIMcollab Cloud.
  3. Verwalten Sie Eigenschaften, indem Sie Typ, Bereich, Bezeichnung, Meilenstein oder Status auswählen und den Teammitgliedern Issues zur Nachverfolgung zuweisen.
  4. Alle Issue-Management-Funktionen von BIMcollab werden auf der Registerkarte Issues unterstützt, wenn eine Verbindung zu einem Projekt besteht.

Sparen Sie Zeit und erstellen Sie großartige Issues mit einem guten Issue-Management.

Smart Issues (ZOOM-Funktion, keine ZOOM Free-Funktion)

Wenn eine Verbindung zu einem Projekt auf BIMcollab Cloud besteht, können Konflikte, die mit der Kollisionsprüfung gefunden wurden, an Smart Issues gemeldet werden.
  1. Smart Issues wissen, welche Konflikte sie darstellen, zu welchen Elementen sie gehören und welchen Status sie in BIMcollab ZOOM haben. 
  2. Die 3D-Ansicht in BIMcollab ZOOM gibt beim Zoomen auf das Issue eine Rückmeldung darüber, ob der Konflikt noch aktiv oder gelöst ist, wenn Sie eine aktive ZOOM-Lizenz verwenden.
  3. Die Smart Issues können automatisch entsprechend dem neuesten Status der Konflikte aktualisiert werden.
  4. Da die Smart Issues in der Cloud gemeinsam genutzt werden, ist es unmöglich, versehentlich bereits gemeldete Konflikte zu melden, selbst wenn derselbe Konflikt über mehrere Kollisionsregeln hinweg erkannt wird.


Erfahren Sie mehr über Smart Issues.

    • Related Articles

    • Ihre BIMcollab ZOOM-Testversion einrichten

      BIMcollab ZOOM ist ein Desktop-IFC-Viewer für die Modellvalidierung. Die vollständige Funktionalität von BIMcollab ZOOM kann durch den Erwerb einer ZOOM-Lizenz freigeschaltet werden.  Dieser Artikel führt Sie Schritt für Schritt durch das Verfahren, ...
    • Ein föderiertes Modell betrachten

      BIMcollab ZOOM bietet Ihnen zwei verschiedene Baumansichten, mit denen Sie durch die IFC-Struktur des föderierten Modells browsen, bestimmte Komponenten finden und die Eigenschaften dieser Komponenten überprüfen können. Die Baum-Ansicht der ...
    • BIMcollab ZOOM (Free) aktivieren

      Erst-Aktivierung Wenn Sie BIMcollab ZOOM zum ersten Mal starten, werden Sie aufgefordert, Ihren persönlichen Aktivierungsschlüssel einzugeben. Dieser Schlüssel wird Ihnen automatisch zugesandt, wenn: Für Sie ein Account in einem Cloud erstellt wurde ...
    • Systemvoraussetzungen BIMcollab ZOOM

      Windows Betriebssystem Microsoft® Windows® 8.1 oder 10 Interner Speicher 16 GB RAM oder mehr (mindestens 8 GB) Maus Eine Maus mit Scrollrad wird dringend empfohlen Grafikkarte Unterstützung für OpenGL 3.3 ist erforderlich Apple OS X Betriebssystem ...
    • BIMcollab ZOOM und ARM Mac

      Im Juni 2020 kündigte Apple die Umstellung der CPUs in Macintosh-Computern von Intel auf von Apple entworfene Chips an, die die ARM-Architektur verwenden.  Ist BIMcollab ZOOM kompatibel mit Macs mit ARM-Chipsatz? Ja, BIMcollab ZOOM 4.2 und spätere ...