Mit Punktwolken arbeiten

Mit Punktwolken arbeiten

In BIMcollab ZOOM können Sie Ihrem Projekt Punktwolken auf die gleiche Weise hinzufügen, wie Sie ein IFC-Modell hinzufügen würden, um einen Vergleich durchzuführen. 

Wählen Sie im Menü Datei > Zum Projekt hinzufügen die Punktwolkendatei(en) aus, die Sie zum Projekt hinzufügen möchten.
Wählen Sie im Dialog 'Datei hinzufügen & Laden' die Option 'Point cloud file (*.e57, *pts, *.txt, *.xyz)'.

BIMcollab ZOOM unterstützt Punktwolken im E57-Dateiformat (.e57) sowie im Textdateiformat (.txt,.xyz).
Wenn Sie die richtige Datei ausgewählt haben, wählen Sie ' Öffnen'. Die Punktwolke wird in BIMcollab ZOOM geladen.

Da Punktwolken ziemlich groß sein können, kann es sein, dass BIMcollab ZOOM nicht alle Punkte lädt, um Speicherplatz zu sparen und die Leistung zu optimieren.  
Sie können auf der Registerkarte Summary sehen, wie viele der Punkte geladen sind, wenn der Scan im Modellbaum ausgewählt ist.

Um mehr oder weniger Punkte zu laden, klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf den Scan in der Baumansicht und wählen Sie im Kontextmodell 'Modell neu laden'. Sie können dann wählen, welchen Prozentsatz der Punkte Sie laden möchten.  E57-Dateien können auch mehrere Scans enthalten. Wenn eine Punktwolke praktisch zu groß ist, können Sie versuchen, einige weniger wichtige Scans zu entladen.


Einmal geladen, können die Punktwolken wie bei einem IFC manipuliert werden, einschließlich Verschieben und Drehen. ( siehe Modelle ausrichten)

Wenn Sie die Punktwolke mit Ihren IFC-Modellen vergleichen möchten, fügen Sie diese ebenfalls zu Ihrem Projekt hinzu.

Sie können auch eine Punktwolke einfärben, um mehr Kontrast zwischen der Punktwolke und dem IFC-Modell zu erzeugen. Wählen Sie dazu einfach die Punktwolke im Modellbaum aus und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Farbauswahl im Menü.



Weitere Informationen darüber, wie Sie die Farben von Komponenten ändern können, finden Sie in den Artikeln Farben und Annotationen entfernen und Die Farbe spezifischer Komponenten ändern.

    • Related Articles

    • Issues mit BIMcollab ZOOM finden

      Durch die Kombination von mehreren Modellen (die von verschiedenen Disziplinen erstellt wurden) können Sie Konflikte zwischen diesen Disziplinen visuell erkennen. Darüberhinaus verfügt BIMcollab ZOOM über Smart-Views, die die Identifizierung und ...
    • IFC- und Punktwolken-Modelle verwalten, welche in einem Sharing-Dienstprogramm gespeichert sind

      Um IFC- und Punktwolken-Modelle im gesamten Team zu verwalten, kann ein File-Sharing-Dienstprogramm eingesetzt werden, um alle Modelle und Issues synchron zu halten. 1. Erstellen Sie eine Projektordnerstruktur im gemeinsamen Ordner (wie z.B. Dropbox) ...
    • Listen mit meinen Teammitgliedern teilen

      Listen können problemlos mit Teammitgliedern innerhalb eines Projekts geteilt werden. Führen Sie hierfür die folgenden Schritte aus: Starten Sie BIMcollab ZOOM mit einer aktiven Lizenz Stellen Sie eine Verbindung zum richtigen WebRaum und Projekt her ...
    • Kollisionsregeln mit meinen Teammitgliedern teilen

      Kollisionsregeln können problemlos mit Teammitgliedern innerhalb eines Projekts geteilt werden. Führen Sie hierfür die folgenden Schritte aus: Starten Sie BIMcollab ZOOM mit einer ZOOM-Lizenz Stellen Sie eine Verbindung zum richtigen WebRaum und ...
    • Komponenten mit automatischer Farbgebung klassifizieren

      Smart-Views können zur automatischen Farbkodierung und Klassifizierung von Komponenten verwendet werden. Dazu gehört auch die Bereitstellung einer Legende mit Werten und entsprechenden Farben als Referenz. In diesem Beispiel erstellen wir einen ...