Aktivieren von Workflow-Funktionen für Projekte in einem Connected- oder Enterprise-WebRaum

Aktivieren von Workflow-Funktionen für Projekte in einem Connected- oder Enterprise-WebRaum

Wenn ein Projektleiter ein neues Projekt in einem Connected- oder Enterprise-WebRaum erstellt, hat er einige zusätzliche Optionen, die in den kostenlosen oder Starter-Plänen nicht verfügbar sind:
  1. Zuweisung von Issues nur an Mitglieder der Benutzergruppe(n) des Teammitglieds erlauben
    Wenn diese Option aktiviert ist, können Teammitglieder nur Issues an andere Teammitglieder zuweisen, die Teil derselben Gruppen sind. Ein Teammitglied kann Teilnehmer an mehreren Gruppen sein.

  2. Genehmigungs-Workflow verwenden
    Das Feld "Billigung" ist für die Issues im Projekt verfügbar. Beim Erstellen oder Bearbeiten eines Issues können Sie Teammitglieder hinzufügen, die die Lösung des Issues billigen müssen, bevor es geschlossen wird. Wenn das Issue gelöst ist, werden die zum Feld "Billigung" hinzugefügten Teammitglieder benachrichtigt, um das Issue zu billigen.
    Hinweis: Die Issues können weiterhin von jedem geschlossen werden, der das Recht hat, Issues zu schließen.

  3. Sichtbarkeit für Ersteller von Issues zulassen
    Wenn diese Option aktiviert ist, ist beim Anlegen eines Issues das Feld "Sichtbar für" aktiv. Der Ersteller des Issues kann festlegen, für wen das Issue sichtbar ist.
    Die folgenden Optionen sind verfügbar:
    1. Alle
    2. Nur ich
    3. Mein Unternehmen
    4. Projektleiter
    5. Jede der Nutzergruppen, die im Projekt vorhanden sind
Wenn diese Option deaktiviert ist, sind alle Issues für alle Teammitglieder im Projekt sichtbar.
Wenn diese Option deaktiviert wird, während das Projekt bereits läuft, gelten die Sichtbarkeitsoptionen, die den vorhandenen Issues zugewiesen wurden, weiterhin für diese Issues. Neue Issues sind dann für alle Teammitglieder sichtbar.
  1. Benutzerdefinierte Felder verwenden
    Benutzerdefinierte Felder können verwendet werden, um zusätzliche projektspezifische Informationen zu Issues hinzuzufügen. Der Projektleiter kann auswählen, welche benutzerdefinierten Felder für das Projekt verfügbar sind.

  2. Pflichtfelder
    Der Projektleiter kann ein oder mehrere Felder zu dieser Liste hinzufügen. Alle Felder, die als Pflichtfelder gekennzeichnet sind, müssen gesetzt werden, bevor ein Issue gespeichert werden kann.



    • Related Articles

    • Nutzer aktivieren oder deaktivieren

      Als Administrator in Ihrem privaten WebRaum können Sie Benutzer auf der Seite Administration aktivieren oder deaktivieren. Ein aktiver Benutzer kann sich am WebRaum anmelden und als Teammitglied zu Projekten hinzugefügt werden. Gehen Sie am ...
    • Einen BIMcollab-WebRaum verwalten

      Administratoren können die Verwaltungsseite erreichen, indem sie im Pulldown-Menü auf ‘Verwaltung’ klicken. Von dort erreichen Sie die folgenden Verwaltungsseiten.  Die Verwaltungsseite ist leicht am roten Band am oberen Bildschirmrand zu erkennen. ...
    • Team-Mitglieder einladen und hinzufügen in einem privaten WebRaum

      Dieser Artikel beschreibt, wie Sie Team-Mitglieder zu Ihren Projekten in einem privaten WebRaum hinzufügen. Um zu erfahren, wie Sie Team-Mitglieder zu Ihrem kostenlosen Projekt auf join.bimcollab.com hinzufügen können, lesen Sie den ...
    • Nutzergruppen und die Sichtbarkeit von Issues

      In den Plänen "Connected" und "Enterprise" können Projektleiter Nutzergruppen einrichten, um zu verwalten, wer Issues sehen kann und wem Issues zugewiesen werden können. Gruppen sind Subteams innerhalb eines Projekts. Jedes Teammitglied kann zu einer ...
    • Gelöschte Teammitglieder, Meilensteine oder andere Werte wiederherstellen

      Projektleiter können mit Ausnahme von ‘Prioritäten’ Werte aus allen Projekteinstellungen entfernen. Um entfernte Werte wiederherzustellen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen ‘Entfernte … anzeigen’, damit Sie entfernte Werte anzeigen können.  Diese ...